Morbidekerzenliebe

Liest sich wie ein Schreibfehler, gell?!

Ist aber keiner, denn dieses Wort wurde gerade erst geboren. Nicht für mich, sondern für sie hier:

morbide_kerze_11_16-1

Ich erwähne oft und gerne, dass ich es liebe, auf Flohmarktschatzsuche zu gehen.Im Gegensatz zu früher, als ich das noch ganz zielorientiert zelebrierte, lass ich mich dort mit zunehmendem Alter immer mehr vom Lustprinzip leiten. Ich bleib nicht nur gern bei Keramik stehen,  sondern auch bei Glas und vermehrt immer öfter bei Kerzen.

Nein, nicht bei x-beliebigen Strunzkerzen. Das müssen schon Kerzen sein, denen man ansieht, dass sie eine Geschichte zu erzählen haben. So wie meine Alte beim Kartoffelschälen hier mit dem nur irgendwann einmal kurz angekokelten Kerzendocht, und der platt gemachten Nase, weil sie irgendein Schmock, ohne Respekt vor ihrem Charme zu haben, einfach mit dem Gesicht voran irgendwohin gelegt hat, bis sie dann bei einem gemeinnützigen Flohmarkt auf einem Katzentisch landete. Schäbig und schmierig vom Staub vieler Jahre. So stand sie da und anstatt dass sie mal wenigstens irgendeine Hand aufgenommen hätte, lachten die Leute über ihre Hässlichkeit oder sie gruselten sich vor dieser Kerzenzombine.

Mein Blick streifte sie, als ich an ihr vorbei schlenderte, aber es war sie, die mich zurück an ihren Tisch zog und nicht das höhnische Gegacker vor und hinter ihr. Für ein lächerliches Lösegeld habe ich sie mitgenommen und daheim ganz sacht lauwarm gebadet und noch vorsichtiger abgetrocknet. Für mich ist sie schön. Das ist doch alles was zählt.

Im Küchenfenster fand sie auf dem alten Weckglas ihr Plätzchen. Wohl wissend darum, dass das so auf einem nackerten Glas nur eine sagenlose Übergangslösung sein kann.

Ein Licht ist ihr seither noch nicht aufgegangen. Aber mir!

morbide_kerze_11_16-2

Allein aus sich heraus schon morbide zu sein ist ja schön und gut, aber zu zweit macht das doch gleich noch viel mehr Spaß und so baumelt nun unter ihr der Tomtekopf im Glas, der seit Jahren mal hier, mal dort völlig uninspiriert abhing.

Nun können sie sich gegenseitig mit Moritaten die langen Winternächte versüßen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s