Adventsgesteck statt Adventskranz

adventsgesteck_11_2016-1

Fehlt nur noch eine schöne, dicke, rote Kerze – dann ist unser Adventsgesteck für dieses Jahr fertig.

Die Basis bildet eine alte, rostige Pieform aus dem Sommergarten. Die Zapfen, die ich im Wald bei Riedlhütte aufgelesen habe, stecken als Bäumchen in silbrigen Stamperln vom Flohmarkt. Die Pilze entstanden aus mit dem Pseudodremelchen abgeflexten und dann lackierten Haselnüssen:

adventsgesteck_11_2016-2

Die Granitsteine sind aus dem Bayrischen Wald und der Glimmerschiefer aus dem Erzgebirge. Mitten drin ein winzig kleines und altes aus Bast gearbeitetes Reh, das ich vor Jahren von meiner Mutter geschenkt bekam. Das Moos ist aus unserem Garten.

So trifft sich Alt & Neu und bildet eine Einheit aus jedem Moment. Zu jedem Stück kann ich etwas erzählen, jedes hat eine Bedeutung für mich. Alles miteinander steht für die tiefe Dankbarkeit für die Natur, die uns umgibt. Die uns ernährt, uns lehrt, die uns leben lässt.

Innehalten, um sich ihrer Wichtigkeit bewusst zu werden, auch das ist für mich Advent.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Adventsgesteck statt Adventskranz

  1. Liebe Ev, Dein Gesteck sieht wunderschön aus ! Ich mag den Mix aus altem mit Sachen aus der Natur sehr gerne. Die gefüllte Walnussschale ist ganz zauberhaft 🙂 Leider bin ich im Umgang mit Werkzeugen wie Dremel usw. ziemlich ungeübt, was eigentlich nur eine Umschreibung dafür ist, dass ich vor sowas großen Respekt (Angst) habe. Sonst würde ich gleich den Keller erobern und Nussbäumchen produzieren.

    Liebe Grüße
    Angelika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s