Heu(e)l doch!

Mein sportliches und ernährungstechnisches Gegenüber klärt mich über den neuesten Essenstrend auf:

„Huel, Frau Ev, Huel, das ist das Neueste! Haben sie davon schon gehört?“

Nein, hatte ich natürlich nicht, ist aber auch kein Wunder, denn weder bin ich sport- noch ernährungstechnisch optimiert. Ein Pulver zum Anrühren ist das, erfahre ich. Aber nicht nur irgendein schnödes Pulver, sondern ein ganz besonders optimiertes, gesundes, wirkungsvolles, praktisches. Mindestens eine Mahlzeit lässt sich so ersetzen. Mindestens! Sauber, zeitsparend, während der Arbeit, im Auto, im Laufen, vor, während, nach wichtigen Entscheidungen. Kein lästiges Hinsetzen mehr, keine unnötige Zeitverschwendung, kein Überlegen mehr wegen möglichen Transfetten, Fleischoptionen, schmutzigem Teller & Besteck, kein Kleckern. Optimal.

„Ahhh, Pülverchen“ sag ich und denke darüber nach, ob ich jetzt lachen oder heulen soll, entscheide mich dann für die optimale Lösung gegen beides.

„Alles drin, was man so braucht. Und dann auch noch vegan. Besser geht es nicht.“

Es könnte mir jetzt leid tun, tut es aber nicht, dass mein inkontinentes Sprachzentrum als Antwort prustend „Soylent Green“ kichern lässt. Sorry, das ließ sich echt nicht steuern, das ploppte einfach so raus.

Mein Gegenüber wirkt ein kleines bischen indigniert. Diese kleine, dicke, sport- und ernährungstechnisch nicht optimierte Frau hat die Tragweite der sich ihr öffnenden Möglichkeiten mal wieder nicht ergriffen. Wahrscheinlich genau so wenig, wie mein „Soylent Green“ auf nicht vorhandenen fruchtbaren Assoziationshumus fiel.

„Jetzt sagen sie bloß nicht, dass sie Soylent Green nicht kennen!“ sage ich und kläre über diese eklatante und nicht nur cineastische Wissenslücke auf. „Was so zehn Jahre mehr an Leben doch ausmachen können“, flöte ich und versende den Link mit einem Klick.

30 Minuten später folgt ein

„So! Bestellt und abgeschickt. Soylent! Das MUSS ich ausprobieren!“

P. S.: Soylent Green

P. P. S.: Angucken.

Advertisements

4 Gedanken zu „Heu(e)l doch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s