Pipps, die kleine Weihnachtsmaus

pipps_12_2016-1

Am 1. Advent durfte ich diese süße kleine Weihnachtsmaus in ihrem alten Nähnadelschachtelhäuschen aus dem Adventskalender, den mein Mütterli für mich gemacht hat, auspacken.

Apropos Adventskalender: Hach ja, da sauste ja ein veritabler Jauchesturm durchs Inetland zu diesem Thema, der mich überaus amüsiert hat. Nein, es war nicht so, dass sich jemand durch die Unmassen kaufbarer Adventskalender, die es mittlerweile überall fertig zu kaufen gibt, echauffiert gefühlt hätte. Im Gegenteil, es war die Tatsache, dass es doch tatsächlich Mütter gibt, die so wahnsinnig sind, Adventskalender selber herzustellen und sich des Drucks gar nicht bewusst sind, den sie damit auf Nichtselberadventsbastlerinnen ausüben :). Tatsächlich, Adventskalender sind dekadent, ein echtes Politikum, ein Druckmittel unterster Kajüte – natürlich nur, wenn selbstgemacht – verfluchte Axt aber auch!

Tja, meine Mutter ist ebenfalls so eine fiese Druckmacherin, die mich schrecklicherweise jedes einzelne Jahr mit einem selbstgemachten Adventskalender belästigt und diese traumatische Erfahrung hat mich so nachhaltig verhunzbibbelt, dass ich meiner (natürlich schon längst erwachsene Tochter) in sadomasoichstischer Manier G.E.N.A.U.S.O quälen muss, nicht ohne jedes Mal bei der Aushändigung zu erwähnen „Das war’s jetzt aber, nächstes Jahr kriegste keinen mehr!“ – Denkste, ich mach einfach weiter damit, den Spaß lass ich mir doch nicht entgehen! Unter Druck setzen – Pah – ja, natürlich, aber gerne doch! Spaß macht das natürlich keinen. Also bitte, das wär ja noch schöner! Und deshalb räche ich mich auch an meiner Mutter, die ebenfalls einen von mir bekommt Selber schuld isse das, sowas von! KRAWALL!

Also um was ging es jetzt? Ach so, ja, Adventskalender … Nähnadelschachtel … Maus? MAUS, ja natürlich eine Maus. Eine Maus in meinem Adventskalender!

pipps_12_2016-2

Ist sie nicht allerliebst?! Und diese alte Schachtel! So was von niedlich ♥! Am 1. Advent war es noch ein bisserl hin bis zum 01.12. und so hatte ich auf einmal die Idee von einem Weihnachtsmärchen rund um Pipps in 24 Akten. Ein virtuelle Blogadventskalender schwirrte mir durch den Kopf. Ich schrieb die Namen aller anderen Protagonisten auf und wie wer mit wem verknüpt ist, legte mir Utensilien für Photos zurecht und dann … dann haute das Leben so tief rein, dass erst mal für einige Tage keine Gedanken an Freude, Lachen und Unbeschwertheit mehr da waren. Als alles wieder besser wurde, da hatte der Dezember bereits angefangen und so trage ich Pipps‘ Abenteuer weiter nur in mir spazieren und überlege, ob und wie ich das für nächstes Jahr im Dezember vorbereiten könnte. Dann nicht nur ein Adventskalender für Mama, Tochter, mich, sondern auch noch hier auf dem Blog. Schockierender Gedanke!

Und hier noch ein Bild von Pipps samt Inspirationsquelle:

pipps_12_2016-3

Komm, lieber Advent vom acufactum-Verlag. Hier gibt es, wie ich finde, die wirklich absolut schönsten Handarbeitsbücher überhaupt. Steht also komplett außer Frage, dass dieses Buch eine wahre Schatzfundgrube an herrlichsten Kreativideen ist! Kann man sich auch ohne Adventskalender selber oder der Mutter, Tochter, Herzensfreundin als allerliebstes Weihnachtsgeschenk überreichen.

Advertisements

3 Gedanken zu „Pipps, die kleine Weihnachtsmaus

  1. Liebe Ev, Dein Pipps ist ganz entzückend 🙂 Dass sich jemand darüber aufregt dass es Leute gibt, die Kalender selber gestalten stimmt mich nachdenklich. Aber es wundert mich eigentlich nicht. Früher wurden die, die fertige Kalender kauften an den Pranger gestellt und jetzt sind die anderen dran :-/

    Liebe Grüße
    Angelika

    Gefällt mir

    • Liebe Angelika, auch Dir ein ganz liebes ♡!!! Und das mit den Adventskalendern: Am witzigsten finde ich, dass solche Aufregung immer von Nichthandarbeiterinnen ausgeht 🙂 – aber wir sind ja sowieso alle weltfremde, verhuschte Omas ;)!

      Gefällt mir

  2. Pingback: Kleine Lesemaus | Die Farbe Ev

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s