Genießerfrühstück in der „Schokoladenmanufaktur Schell“ in Gundelsheim

20170303_082131.jpg

So langsam aber sicher könnte man den Eindruck bekommen, dass ich nichts anderes mehr zu tun habe, als in wundervollen Cafés noch wundervoller zu frühstücken 😉 – nun ja, einen Job als Vollzeit-Frühstücks-Testerin würde ich garantiert nicht ablehnen (Jobangebote bitte hierher!). Da mir ein solcher aber noch nicht angeboten wurde, berichte ich halt aus purer Genusssucht, wo sich der Besuch eines solchen primär erst mal für mich sehr lohnt.

So wie dieses ganz besonders feine eben in der Schokoladenmanufaktur Schell in Gundelsheim.

Man kann das ganz einfach so machen, oder aber wie ich, indem man einen Herzensmenschen zum Geburtstagsgeschmeck einlädt und so gleichsam doppelt gemeinsam genießt. So mundet es einfach am Besten!

20170303_082109

Ich lud zum vorbestellten großen und sehr reichhaltigem Frühstücksbuffet ein. Das was oben auf dem ersten Photo zu sehen ist, ist aber beileibe nicht alles, was dieses bietet, denn da war noch sehr viel mehr und ehrlicherweise war ich irgendwann pappsatt und gar nicht mehr in der Lage alles zu probieren, schade, aber eigentlich der beste Grund, ein solches Frühstück hier zu wiederholen!

Schaut mal auf dieses Tellerchen ganz links, denn darauf ist nicht nur das hausgemachte, knusprigfeine Schokotella zu finden, sondern rot daneben mein Schell-Alltimefavourite: das wunderbarste und beste Rosengelee, das ich jemals kosten durfte. Selbst dem Gatten, dem solche Genüsse normalerweise abhold sind, mag dieses sehr und wer ihn kennt, der weiß, dass das was heißen will. Klar, dass ich nicht ohne eine Daheimgläschen (huch, schon halb leer …) davon, samt einem zweiten als Überraschungsgenussgeschenk, das Café wieder verlassen konnte.

Ich möchte auch etwas zum Service hier sagen, der so auch für die anderen Cafés zutrifft: Alle Anwesenden sind sehr, sehr freundlich, unaufdringlich, jedoch bei Fragen und Bitten sofort zur Stelle, sodass es wirklich eine Freude ist. Von wegen „Servicewüste Deutschland“. Natürlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass man sich auch als Gast so verhält, wie man behandelt werden möchte, denn leider begegnet man immer wieder mal Gästen, die nach der Maxime „Ich alles, du nix“ agieren und Respekt wahrscheinlich noch nicht mal buchstabieren können. Nicht nur in dieser Hinsicht ist es wirklich gut, wenn man nicht nur selbst, sondern auch der eigene Nachwuchs, in diesem Bereich wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.

Gundelsheim ist es wert dort einen köstlichen Besuch abzustatten, aber eben nicht nur und warum das so ist, davon berichte ich später.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Genießerfrühstück in der „Schokoladenmanufaktur Schell“ in Gundelsheim

  1. Pingback: Das „Siebenbürgische Museum“ in Gundelsheim | Die Farbe Ev

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s