Gelesen: „Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum weinen“

von Siba Shakib.

Die Dokumentarfilmerin Siba Shakib erzählt über Jahrzehnte das Leben der Afghanerin Shirin-Gol (übersetzt: Süße Blume) von ihrer Geburt an bis hin zum Großmuttersein.

Es ist unfassbar, welche Grausamkeiten sich Menschen gegenseitig antun, wie Gewalt immer wieder neue Gewalt gebiert. Ganz egal, ob es sich um solche gegen Kinder, Frauen, Männer, Alte, Kranke, Gesunde handelt. Das Land und die Menschen gleichermaßen werden bis zum totalen Zusammenbruch geschunden. Und wofür? Zum Eigennutz, für die Ziele Einzelner, die davon überzeugt sind, das einzig Wahre für dieses Volk zu sein.

Shirin-Gol widersetzt sich, versucht, ihren eigenem Weg, ihren eigenen Träumen zu folgen, die immer wieder zerbrechen. Sie flieht, bricht immer wieder neu auf, steht immer wieder vor Trümmern, die sie letztendlich nicht völlig brechen können. Immer wieder keimt und scheint Hoffnung auf.

Dieses Leben legt mit jeder einzelnen geblätterten Seite ein Steinchen aufs andere, bis man unter der gelesenen Last nahezu bedeckt ist und nur noch glücklich bleibt, dieses nur zu lesen und nicht erleben zu müssen.

Der Schreibstil der Autorin ist ein ganz eigener, unglaublich prägnanter, steiniger und störrischer. Wie ein felsig, steiniger Weg windet er sich von Anfang bis zum Ende und ohne ihn würde dem Buch ein großer Anteil an seiner Dramatik fehlen, den er so bestens transportiert.

Ein anstrengendes Buch, ein grausames, ein absolut lesenswertes. Ein dankbar machendes, nicht selber so leben zu müssen!

Wo immer Shirin-Gol und ihre Familie nun sein mögen, ich hoffe, es war und ist ihr möglich geworden, ihren Ort des Friedens zu finden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s