Gartenspatzen

Spatzengarten_03_17

Was mir für meinen Garten wichtig ist? Ganz einfach:

Es soll Leben in ihm sein!

Ich bin nicht die geborene Gärtnerin, mein Daumen ist leider nicht allzu grün, aber ich habe für all das ganz viel Leidenschaft in mir. Besonders  auch für die gefiederten Freunde.

Seit vielen Jahren brüten Spatzen unter unserem Dach und das dürfen sie auch weiterhin!

Wir leben aus Überzeugung und Liebe auf dem Land, aber es ist erschreckend, wie sehr die Biodiversität in den letzten Jahren sich gewandelt und immer mehr abgenommen hat. Kein Wunder bei Menschen, die versuchen, ihre Grundstücke so keim- und lebensfrei wie möglich zu halten. Da wird gerupft, gegiftet, gesteint, begradigt bis nicht mal mehr ein Vogel hinein scheißt, denn Vogelscheiße, das ist ja wohl die allergrößte Frechheit, dass die sich nicht an Regeln und Grundstücksgrenzen halten will …

In diesem Winter war mir das Fehlen der kleinen Vögel besonders schmerzhaft bewusst. Futterhäuschen und -stellen blieben leer, wurden nicht besucht. Mit den ersten warmen Tagen tauchten sie auf: Rotschwänzchen und Spatzen und vor leuter Freude darüber kamen mir die Tränen.

Ab sofort bleiben ihnen rund ums Jahr die Futterstellen offen und bestückt.

Dieser Film vom MDR über Ein Garten für Spatzen ist mir gelebte Inspiration.

Advertisements

2 Gedanken zu „Gartenspatzen

  1. ….oh bitte viele bilder…..ich bin gnaz auf deiner seite….und freue mich auch so an dem vogelzwitscher und dass sie wieder da sind und singen……
    lg
    annette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s