FlankingSteins Urenkelinnen sehen alle gleich aus

Sie tragen Uniform, ganz egal in welchem Aggregatzustand von anorektisch bis adipös:

Hautenge, hochgekrempelte Hosen mit mehr oder weniger großen Rissfenstern, meist über den Knien. Natürlich beiden. Enge Shirts, die so dünn sind, dass alles, was sie darunter tragen, deutlich durchschimmert, meist ist es eh nur ein BH. Gürtel tragen sie nicht, dafür Bomberjäckchen, die eine Handbreit über dem Hosenbund aufhören und die nie nicht never ever geschlossen werden. Keine Schals, aber Strickmützen auf dem Kopf, die so ein bischen was von Gartenzwergmützen haben. Drunter lange, glatte Haare, wahlweise ohne Zipfelmutz, dann aber mit einem FrommeHeleneKnoten ganz oben drauf, nicht weit weg von der Stirn.

Die Füße stecken nackich in Sneakern.

Und sie lachen nie. Sie tragen unbeteiligte Mienen, ganz egal, was sie mit ihrem Handy in der Hand machen. Nie nicht lachen, never ever.

Über ihre Brauen haben sie sich dicke Balken gemalt. Und sie sind nahezu unbunt. Höchsten das Mützchen bricht mal aus dem Farbthema Nude-bis-blasse-Töne aus.

Und weil es so viele von ihnen gibt, und sie, bis auf ihre Figüren gleich aussehen, verlieren sie sich unauffällig in der Masse.

Bunt werden sie eindeutig nur an den Tagen, wenn das Auto von sich aus „Achtung: Glatteisbildung!“ meldet. Dann färben sie sich rot. In den Rissfenstern über den Knien und an den nackichen Füssen und den Händen. Aber alles kein Grund, die Jacke zu schließen.

Und das alles, um die Sneaker zu betonen. Heißt es. Um den Style nicht zu zerstören. Sagen sie. Denn frieren, das tun sie nicht! Ej, frieren, sowas passiert doch bis -10° C nicht! Das härtet ab. Diese Kältereize sind gesund gegen Viren. Echt mal jetzt – da wird man nicht krank von! Und es hilft auch noch beim Dünnbleiben, dieses Zittern, da verbrauchen die Muskeln nämlich K.A.L.O.R.I.E.N!!!

Jau, Mensch, ich werde nicht nur alt, ich bin es schon 🙂 in meinem Zwiebellook, mit dem langen Schal, den dicken Schuhen, den Socken, die über den Rand unter den Hosenbeinen raus gucken, den Stulpen an den Händen und mit Bettis genialer Häkelmütze auf dem Kopf.

Frieren ist für alte Weiber doch sowas für die Tonne ;)!

Irgendwie war schon mal wilder Lametta auf den Straßen unterwegs: Punker, Popper, Goths, Emos, Prepper und noch viel mehr. Manchmal stimmt mich das momentan monotone Einerlei immer wieder mal doch sehr nachdenklich. Irgendwie ist nicht mehr viel Individualität zu sehen und bei uns älteren Weiblichkeiten herrschen immer mehr Hämatomfarben und Holzfällerhemden, garniert von hässlichen Altmännerhaarschnitten, vor. Auch nicht besser geflankt …

Advertisements

2 Gedanken zu „FlankingSteins Urenkelinnen sehen alle gleich aus

  1. Die Flankingsteins umgeben mich tagtäglich.
    Mädels: Riesenschal zehnmal um den Hals, nackte Füße in schicken Sneakers,
    Tasche in der Armbeuge und los gehts und alles ist „voll Disney“… d.h. Niedlich oder Süß
    Jungs: Überpflegt wie Ronaldo und dann diese Kim Jong Un Frisur.

    Traurig!

    Gefällt mir

    • Liebe Andrea, ich musste jetzt echt lachen, auch wenn es wirklich traurig ist: Die Kim Jong Un-Frisur und die überpflegten Ronaldos – alle „voll Disney“, das hatte ich bei uns noch nie gehört ;). Heute sind alle solche schon angesoffen regelrecht aus den Zügen gefallen, laut „Abi, AAAAABIIIII“ gröhlend …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s