Vom einen auf den anderen Tag

Zuerst hatte ich Kopf, dann Fieber und Hals und hielt mich fest an den Rat des Arztes, dem auch mit ganz viel Ruhe und Schlaf zu begegnen, woran ich mich hielt.

Als es mir besser ging, kam völlig unerwartet der Anruf, dass ein mir ganz besonderer Mensch, eine wunderbare Frau, gestorben ist.

Es ist nicht so, dass damit nicht zu rechnen gewesen wäre, denn sie kämpfte seit vielen Jahren aktiv gegen ihre Krebserkrankung.

Obwohl wir Familie sind, begegneten wir uns erst sehr spät. Dafür unglaublich intensiv.

Es tut sehr weh, dass sie nicht mehr da ist. Und die Trauer um sie ist sehr lähmend.

Ich denke dann lieber an das letzte Mal, als wir uns trafen. An ihr Gesicht und ihre Locken vor dem tiefblauen Himmel. An ihr Lächeln und ihre Art zu sprechen, dieses zarte Räuspern. An die Liebe, mit der sie von ihren Kindern, ihrem Mann, ihren Eltern sprach und von ihren Erlebnissen berichtete.

Daran, wie schade sie es fand, wenn man das, was einem passiert, nicht für sich, für das eigene Leben, annehmen kann.

Daran, wie die Begegnung mit ihr nicht nur mein Leben so ungemein bereicherte, weil sie in der Lage war, den Moment ganz intensiv zu leben. Trotz allem!

Weil sie ohne Bitterkeit begegnen konnte, ohne Vorbehalt. Weil sie sich einlassen konnte, keine Vorurteile lebte. Weil ihr gegenüber zu sitzen zu können, wie ein imaginäres Umarmen, ein Erkennen, ein so schönes Miteinander war.

Du wirst mir so fehlen.

Und ich mag so gern daran glauben, dass wir in einem anderen Leben, gerade jetzt, im Klostergarten im Sonnenschein nebeneinander auf der Bank sitzen und vor Freude am Leben lachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s