Der Mensch wird am Du zum Ich

Zitat von Martin Buber – eine großartige und doch so einfache Weisheit!

Ihre Worte, mit denen sie zum letzten Weg ihrer Urne begleiten ließ, wirken noch immer so intensiv in mir nach, als hätte sie sie gerade eben erst verlesen lassen.

Und ihr „trotzdem war mein Leben schön“. Trotz dem jahrelangen Krebs, der sie uns entriss. Obwohl sie wusste, dass sie nun ihre so von Liebe zu ihr erfüllte Familie verlassen musste.

Der Mann, der sich vor ihrer Urne verbeugte, sprach davon, dass er vor wenigen Wochen, als sie den Ablauf für die Trauernden plante, auf eine starke, eine stolze Frau traf.

Ja.

So war sie.

Anders als die meisten anderen.

Wirklich anders.

Und doch so vertraut. So voller Leben und Liebe, dass es mir ein unendliches Geschenk war ist und bleiben wird, ihr begegnet sein zu dürfen. „Sprecht von mir, als wäre ich noch unter Euch“.

Ich bin so glücklich um die Wurzeln, die ihren Schlaf nun umarmen. Nun am Ende ihrer Schmerzen.

Neben diesem Schmerz, dieses Du nur noch in der Seele und ihren Erinnerungen zu spüren, leben zu lassen, es nicht mehr körperlich umarmen zu können. Ihr nicht mehr an einem sonnigen Tag begegnen und ihn mit ihr teilen zu können.

Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s