Alles Käse und noch mehr:

Das Allgäu, ganz egal ob Unter-, Mittel- oder Oberallgäu, bietet soviel handwerklich Köstliches, dass es zu schade wäre, da nicht einzukehren und mitzunehmen. Hier drei köstliche Tipps von mir:

  1. Pfronten: Gleich unterhalb vom Breitenberg liegt der Käseladen Beim Bantschar mit einem umfassenden Angebot weiterer Bioprodukte. Hier gibt es  z. B. Buttermilch aus dem Krug, Bergbutter, aromatischen Weißlacker und auch die Brezn schmecken fein. Nur eines gibt es nicht: Leider kein Bild, das haben wir vergessen :/.
  2. Bad Wurzach/Gospoldshofen: In der Käserei Vogler gibt es ein Rundumprogramm aus Schaukäserei, kleinem aber feinem Käsereimuseum, Hüttenwirtschaft und natürlich einer Käsetheke  voller Köstlichkeiten wie z. B. dem Moorkäse – besonders bei der Butter sollte man fix sein, denn sie ist immer wieder ruckzuck ausverkauft:DSC00647
    DSC00644
  3. Sontheim: Die Familie Wetzler unterhält ganz in Hofnähe einen Milchautomat & Regiomat, von dem wir komplett begeistert sind, wir empfehlen Euch aber trotzdem den Hofladen von „Wetzlers Bauernladen“ direkt zu besuchen, denn sich direkt (und das auch noch überaus freundlich und fundiert) über das angebotene Sortiment unterhalten zu können, bestens Auskunft zu bekommen, ist einfach unvergleichlich! Hier gibt es sie noch: Sahne als bestes Naturprodukt, Butter, Butterschmalz, Käse, Wurst- und Fleischwaren. Als wir hier waren, lag eine frische Flockentorte in der Auslage. Alles haus- und somit selbstgemacht mit und vom eigenen Hof! Und Ihr könnt uns glauben: Wirklich alles was wir probiert haben, schmeckt einfach nur vorzüglich ♥ – wie schade, dass es ein solches umfassendes Angebot von solcher Qualität direkt vom Hof bei uns daheim nicht gibt. Absolut unterstützenswert! 20170804_14221920170804_142230