2021 – Das große Jahr der Miniaturen – Woche 27/52 Thema: „Des Pudels Kern“

Ja, ich weiß, des Pudels Kern ist ein Zitat von Goethes Faust, in welchem Mephistopheles, sich seiner Tarnung entledigend, dem Doktor letztendlich den Spiegel seiner Gier, seines Ego- und Narzissmus vorhält.  

Ich hatte keinen Bock auf den Pudel und erst recht keinen Pudel für den Bock.

Einen zeitgemäßeren Sachverhalt wollte ich entblättern, statt mich an den Apricot-Pudel Candy erinnern und wofür er stand, was interessant gewesen wäre, aber halt nix, was mich noch beschäftigt. 

Wer kein Adept des Scheibenglaubens ist, weiß, dass unsere Erde kein kreisrunder Ball ist. Folglich, denke ich, ist unsere Atmosphäre ebenso nicht kreisrund um sie geschlossen und so ist es dann halt auch nicht das erste Blatt der Miniatur, in dem in der Luft die Luftpost schwebt, worunter ein kleiner Mechanismus die Blätter beisammen hält. 

Drunter verbirgt sich die zweite Ebene mit den Wolken und diese deckelt das dritte Blatt, die Kerne der Luftpost noch verbergend.

 

Wir können sie nicht sehen, die Luft, die wir atmen, wenn sie nicht gerade verschmutzt ist und Smog wie eine ranzig schillernde Wurstglocke über der Stadt drängt. Wir können sie spüren, wenn der Wind weht, sie uns zum atmen fehlt. Sie trägt uns als Menschen aus eigener Kraft und ohne Hilfsmittel nicht die Luft. Aber sie trägt ihre Kerne: Die Vögel, die Insekten, die Schmetterlinge und noch mehr. Sie gleiten auf ihr, füllen sie mit ihren Tönen, atmen sie. 

Und wir? Uns ist das egal. Uns ist die Luftpost, die unser Waren transportiert, wichtiger als dieses niedere Gezücht, das wir ohne Gefühle, ohne Verstand wähnen. Viel wichtiger ist es für uns, selber ganz schnell woanders hin zu kommen, wo wir doch wieder nur uns selber begegnen. 

Die wichtigste Post, die die Luft transportiert, wollen die wenigsten lesen, denn sie bedeutet Verzicht. Wenn den fliegenden Kernen der Luft diese zum Atmen fehlt, sie vergiftet vom Himmel fallen, werden auch wir ersticken. 

3 Blätter, ein Durchmesser von 13,8 cm, Vögel, Schmetterlinge, Insekten aus Briefmarken geschnitten. 

Und natürlich darf – wie immer – dieser freundliche Hinweis nicht fehlen :

Initiiert und gehostet wird das große Jahr der Miniaturen durch Susanne vom Nahtlust-Blog. Bei ihr könnt Ihr, wenn Ihr auf das dazugehörige Miniaturen-Banner oben auf der rechten Seite ihres Blogs klickt, eine Auflistung sämtlicher Beiträge zu diesem tollen Miniaturenjahr sehen – und wer weiß, vielleicht habt Ihr ja selber Lust, Euch inspirieren zu lassen, um selber mit dabei zu sein?!